News

Easton Rockets: Annika Langvad siegt vor amtierender Weltmeisterin!

Bernhard Mollnhauer Allgemein

Annika Langvad siegt im 2. Lauf zur Int. Bundesliga ( C1 ) in Saalhausen und verweist die amtierende Weltmeisterin Maja Wloszczowska auf den 2. Platz!

Mit einer sehr starken Leistung fuhr Annika von der ersten Runde an ein einsames Rennen von der Spitze.

Auf dem anspruchsvollem Kurs in Saalhausen, der steile bis sehr steile Rampen aufwies und durch den Regen knifflige Abfahrten abforderte,
konnte die dänische Meisterin einen bedeutenden Sieg feiern, der einen tollen Motivationssschub für den kommenden Worldcup darstellt.

Mit der Weltmeisterin der Elite Damen, der Weltmeisterin der U23-Damen und der Weltcupführenden U23 waren hochkarätige Athletinnen am Start.
Nun führt Annika auch in der Gesamtwertung der Int. Bundesliga!

Am Montag wird sie zum Flieger nach Kopenhagen gebracht , sie wird dann am Donnerstag in Amsterdam wieder mit dem Team zusammtreffen,
um gemeinsam nach Dalby Forest zum Worldcup zu fahren.

Bei den Elite Herren konnte Lukas Kaufmann einen guten Start hinlegen, doch brach ihm in der vierten Runde der Sattel im Bereich der vorderen Strebenaufnahme.
er entschloss sich den Sattel nicht zu wechseln konnte aber somit am Berg nicht mehr ganz nach vorne rutschen, was ihn ein paar Plätze gekostet haben wird.

Dennoch kann mit dem 11. Platz zufrieden sein und wird auch optimistisch zum Worldcup nach England fahren.

Christopher Maletz war unser zweiter Pechvogel, da er in der Startphase abgedrängt wurde und einen Pfeiler “begrüßen” musste, was zur Konsequenz
hatte, dass er als letzter in den Startanstieg hinfahren musste.

Dort überholte er gleich 20 Fahrer und kämpfte sich mit einer tollen Leistung bis auf den 15. Platz vor!

Auch Andi Weinhold zeigte sich kampfstark und wurde als guter 16. im Elitefeld gerwertert, was einen deutlichen Aufwärtstrend signalisiert
und auf dem Weg zur DM sehr motiverend sein wird.

Mit dem deutschen Meister Moritz Milatz gewann hier zum dritten Mal derselbe Athlet.

Marcel Braun, U23, “schenkte” man beim Start eine verbogene Hinterradbremsscheibe, weil ihm ein Mitstreiter brachial ins Hinterrad fuhr,
warum Marcel dann das Hinterrad nicht gewechselt hat, blieb uns allerdings ein Rätzel.

So blieb ihm leider nur ein Platz in den Top 40, hier gewann Markus Bauer.

Nun werden die Worldcupathleten, Annika, Lukas und Christopher noch bis Do bei Winterbertg bleiben, wo es einen tollen Bikepark gibt, dann geht es auf nach Dalby Forest,
wo wir gemeinsam mit der Fähre ab Rotterdam nach Hull übersetzen werden.

Top